Archiv der Kategorie: Literaturempfehlungen kritischer Sozialer Arbeit

Projekt „Widerstand in der Sozialen Arbeit“

Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter im Widerstand gegen die nationalsozialistischen Verbrechen

Weitere Infos hierzu:
http://fhws-fas.de/de/2010-07-10-15-49-12.html?task=viewpage&user_id=75&pageid=74

Ergänzend diesbezüglich aus einem E-Mail Aufruf von Prof. Amthor: „Da wir noch mehr verschüttete Informationen
und nicht bekannte Lebensgeschichten vermuten,
möchten wir diese sammeln und Sie darum bitten,
uns über Ihnen bekannte Personen zu informieren,
die in unserer Berufsgruppe Widerstand ausgeübt
haben. Wir möchten Sie ermutigen, mit einem kollegialen
Portrait, das maximal zwei Heftseiten umfassen
sollte, zu unserer Serie beizutragen. In unserem
Redaktionsteam werden wir dann eine Einigung herbeiführen,
wie die Beiträge gewichtet, strukturiert
und auf die Ausgaben der Fachzeitschrift verteilt
werden können.“
Weitere Infos auch in der Fachzeitschrift Soziale Arbeit 5/2012

Leseempfehlungen: „Another Social Work is Possible!’ Reclaiming the Radical Tradition“ und „Schwarzbuch Soziale Arbeit“

1.
Zum freien Downlaod (über den Indosow -Promotionsstudiengang Social Work) gibt es eine Publikation: „Theories and methods of Social Work“.
Diese beinhaltet einen sehr interessanten Text zu „radical social work“ (im Deutschen mit „kritische Soziale Arbeit“ zu übersetzen) von Iain Ferguson, der auch zwei Bücher zum Thema publiziert hat. Der Titel seines Artikels lautet „Another Social Work is Possible!’ Reclaiming the Radical Tradition“ (pdf S.81-99)
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=radical%20social%20work&source=web&cd=31&ved=0CCMQFjAAOB4&url=http%3A%2F%2Fwww.indosow.net%2Findex.php%3Foption%3Dcom_rokdownloads%26view%3Dfile%26task%3Ddownload%26id%3D13%253Atheories-and-methods-of-sw%26Itemid%3D114&ei=K6PgTvSyEcaq-gaz1N3fBQ&usg=AFQjCNEy4KzL6t2Qlbu6SdzIv043xBzEKg&cad=rja

2.
Das „Schwarzbuch Soziale Arbeit“ erscheint dieser Tage in einer 2. und überarbeiteten Auflage. Die Autorin Prof. Mechthild Seithe ist eine der Hauptorganisatorinnen der Tagung kritischer Sozialer Arbeit „Aufstehen. Widersprechen. Einmischen.“ im Juli 2011 in Berlin gewesen. Bereits die erste Auflage kann als ein Standartwerk zur aktuellen Lage der Sozialen Arbeit gesehen werden (inkl. Arbeitsbedingungen Sozialer Arbeit). Eine Rezension der ersten Ausgabe findet sich z.B. hier http://www.socialnet.de/rezensionen/9482.php

Vorbemerkung

Die auf dieser Informations- und Diskussionsplattform  veröffentlichten Einzelartikel spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung des gesamten AK wider. Einzelne Artikel stehen in Verantwortung des jeweiligen Autors/der jeweiligen Autorin. Eingestellte Positionspapiere sind im AK Konsens.


Mitglieder des AK und auch externe PErsonen haben auf Anfrage die Möglichkeit Artikel zu publizieren.