Archiv der Kategorie: Termine und Veranstaltungen

Aufruf für Demonstration in Ingolstadt

Abschiebelager abschaffen statt ausweiten! Aufruf zur Kundgebung!

Unser Flyer:
Flyer Ingolstadt 04 2018

Hinter den euphemistischen Bezeichnungen „Transitzentren“ oder „ANKER Einrichtungen“ verbergen sich in Wirklichkeit Abschiebelager, deren Ziel es ist, Flüchtlinge möglichst schnell und im Verborgenen abzuschieben und ihnen die Integration in Deutschland zu verwehren. Mitten in Bayern befinden sich in Ingolstadt-Manching, Deggendorf und Regensburg bereits drei dieser Abschiebelager. In Bamberg ist es Teil der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken. Diese Lager sind das schlechte Vorbild für die bundesweit durch die GroKo geplanten „ANKER-Einrichtungen“. In diesen Abschiebelagern werden Menschen ihrer persönlichen Rechte beraubt. Dagegen haben wir uns zusammengeschlossen, um laut und deutlich NEIN zu sagen!
Wir fordern:  die sofortige Schließung der Abschiebelager,  ein indiviuelles Recht auf Asyl und ein faires und rechtsstaatliches Asylverfahren,  eine ausreichende Verfahrensberatung und einen Rechtsbeistand für alle im Asylverfahren,  die Aufstockung der Stellen der Asylsozialberatung der Wohlfahrtsverbände,  eine menschenwürdige Unterbringung für alle neu ankommenden Asylsuchenden, in der die Privatsphäre geschützt und ein selbstbestimmtes Leben möglich ist,  eine schnelle Verteilung auf kleine Unterkünfte,  Bildungs- und Beschäftigungschancen von Anfang an, Besuch von regulären Schulen und Betreuungseinrichtungen für alle Kinder und Jugendlichen. Wir wollen, dass die Solidarität zwischen den Geflüchteten und der einheimischen Bevölkerung, die in den letzten Jahren gewachsen ist, nicht durch eine Politik der Isolation zerstört wird! 11.04.2018, 14-16 Uhr Ort: Theaterplatz, 85049 Ingolstadt

Erster Rückblick: Veranstaltung mit Rechtsanwalt H. Heinhold

Spannender Austausch mit RA Heinhold am 5.10.2017 im DGB Haus zum Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) und der bay. Förderrichtlinie zur Asylsozialberatung mit über 70 KollegInnen (nicht nur) aus der Flüchtlingsarbeit.
Erstes Fazit: Es geht ganz viel an Sozialberatung auch bei rechtlichen Fragestellungen unserer KlientInnen. Wir müssen es einfach nur tun und uns mehr trauen. Sozialberatung durch die Verbände und durch Behörden ist auch bei Rechtsfragen gesetzlich zulässig! Die Arbeitgeber müssen dazu ausreichende Schulungen anbieten und einen Juristen zur Beratung bereithalten, siehe RDG.

AKS München mit Dank an alle TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen (ver.di München, Rechtshilfe für AusländerInnen e.V. und interkulturellem Forum)!

Hier der Link zum Entwurf der neuen sog. „Beratungs- und Integrationsrichtlinie“ (ehemals Asylsozialberatungsrichtlinie) http://www.aks-muenchen.de/wp-content/uploads/Entwurf-Beratungs-und-Integrationsrichtlinie-ehemals-Asylsozialberatungrichtlinie-01.01.2018.pdf

Punkt 2.1.4 muss raus und wäre im Fall der Fälle rechtswidrig!

AKS Veranstaltung 05.10. Asylsozialberatung oder Abschiebeförderung?

Versuche der politischen Nutzbarmachung unabhängiger Sozialberatung – eine aktuelle und historische Einordnung.

Eine Veranstaltung vom Arbeitskreis kritische Soziale Arbeit München mit Rechtsanwalt Hubert Heinold:
Im März 2017 drohte das bayerische Sozialministerium den Trägern der Asylsozialberatung mit der Kürzung staatlicher Mittel, sollten sie Geflüchtete weiterhin auf legale Rechtsmittel zur Abwendung von Abschiebungen hinweisen….

Vortrag und Diskussion am 05.10.2017 ab 19 Uhr im DGB Haus, Schwanthalerstr. 64.

Der ausführliche Einladungsflyer findet sich hier:
AKS Veranstaltung_Asylsozialberatung 05.10.2017 Arbeitskreis kritische Soziale Arbeit München

AKS Bundestreffen in Freiburg

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
das diesjährige Bundestreffen der Arbeitskreise kritischer Sozialer Arbeit findet vom 17.11.-19.11.2017 in Freiburg statt.
Vom Münchner AKS fahren mindestens 15 Kolleg*innen mit.
Das aktuelle Programm und Informationen zur Anmeldung finden sich hier:
https://aksfreiburg.files.wordpress.com/2017/02/einladung_aks-bundestreffen_2017.pdf“>https://aksfreiburg.files.wordpress.com/2017/02/einladung_aks-bundestreffen_2017.pdf