„Münchner Initiative gegen Diskriminierung durch kirchliche Arbeitgeber“

Auf Münchner Ebene konnte eine Initiative mit dem AKS, den Gewerkschaften ver.di und GEW sowie der Fachschaft Soziale Arbeit der Hochschule für angewandte Wissenschaften entstehen.

 

Gemeinsam fordern wir:

„Schluss mit der Diskriminierung! Legal ist nicht legitim.

Den kirchlichen Arbeitgebern klare Grenzen setzen!

Die gemeinsame Pressemitteilung:

http://www.aks-muenchen.de/wp-content/uploads/Pressemitteilung-kirchliche-Arbeitgeber-16_11_-2012-verdi-GEW-AKS-Fachschaft2.pdf

Die Presse- und Dokumentationsmappe zu kirchlichen Arbeitgebern  (inklusive Aufforderungschreiben an die Münchner Stadtratsfraktionen) :
http://www.aks-muenchen.de/wp-content/uploads/Presse-und-Dokumentationsmappe-Kirchliche-Arbeitgeber-11-20122.pdf

Sowie die Pressemitteilung des AKS zur Aktion Absageagentur:
http://www.aks-muenchen.de/wp-content/uploads/Pressemitteilung-AKS-Kunstaktion-Absageagentur.pdf‘>Pressemitteilung AKS Kunstaktion Absageagentur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.